PRO BONO Mannheim bei ELSA Rheinland

An diesem Wochenende veranstaltete ELSA Rheinland eine dreitägige Konferenz zum Thema Menschenrechte an den Universitäten Köln, Bonn und Düsseldorf. Im Rahmen dieser H(you)MAN RIGHT§ CONFERENCE wurden hierzu hochkarätige Referenten aus Universitäten, Kanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften eingeladen, um die Teilnehmer in unterschiedliche menschenrechtsrelevante Themen einzuführen.

Auch unsere Vorsitzende des Arbeitsbereichs Ausländerrecht Julia Marinitsch hatte die Ehre, einen Workshop bei der Konferenz zu veranstalten. Unter dem Titel „Ohne Eltern, ohne Heimat – ohne Hoffnung? Als Kind auf dem Weg nach Deutschland“ wurden den Teilnehmern mittels Präsentation, Videovorführungen und Diskussionen die Tücken des Asylverfahrens im Allgemeinen und, insbesondere, für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge näher gebracht. Dieses in der Öffentlichkeit oft vergessene Thema ging offensichtlich nahe und brachte viele interessante Fragen und Diskussionen mit sich.

Wir von ProBono Mannheim bedanken uns – auch ganz besonders im Namen der Referentin – noch einmal herzlich bei ELSA Rheinland für die Einladung zu der sehr gelungenen Konferenz und wünschen für den letzten Tag viel Spaß und auch zukünftig gutes Gelingen für solche Events!

 

Weitere Meldungen

Kick-Off 15.09.2022

Wir freuen uns sehr alle, die sich anmelden konnten, heute Abend bei unserem Kick-off um 18.30 Uhr in EW151 begrüßen zu dürfen. :))

Ukraine Workshop

Liebe Mitglieder, am Freitag, den 20.05.2022 findet der Vortrag über „Ausgewählte aufenthaltsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Ukraine “ von Frau Dr Sander um 14.30-

Einführungsworkshop

Liebe Mitglieder, am Freitag, den 20.05.2022 findet wieder unser Einführungsworkshop bei Professor Dr. Maurer statt. Jede/r, der/die diesen noch nicht besucht hat kann sich gerne